Kids

(4)

Der CDU-Gemeindeverband gibt sich für die Kinderferientage sportlich

Gemeinsames Wettrennen

Gemeinsames Wettrennen
[+] Bild vergrößern

Neun disziplinierte Kinder bei Olympiade in Neulingen beim Göbricher Sportgelände

Olympia in Neulingen? Der CDU-Gemeindeverband machte dies beim Göbricher Sportgelände am Dienstagnachmittag, 22. August, als Programmpunkt der beliebten Neulinger Kinderferientage möglich. Spiel, Spaß und jede Menge Action erlebten hierbei die Kids bei schönem Wetter. Vorsitzender Matthias Bach und seine Frau Silke sowie Schriftführerin Elvira Knothe hatten ein abwechslungsreiches Angebot in petto. Schließlich waren 13 Disziplinen, die aber kein Unglück brachten, zu durchlaufen. Sie wurden sehr diszipliniert von Kindern bis zwölf Jahren bestens bewältigt, wie die Betreuer feststellten. Jüngste war die dreijährige Charlotte des Ehepaares Bach. Neben Geschicklichkeit und Balance zählte bei den Spielen auch das Tempo.
Das Sackhüpfen erinnerte eher an die Fernsehserie „Luftsprünge“ (1969 bis 1970, mit Toni Sailer und Luis Trenker), so toll hoben die Kids vom Boden ab. Beim Zeitungsweitwurf standen sie auf einem Zeitungsblatt. Dann mussten sie jeweils einen Fuß anheben und dabei ein weiteres Blatt nach vorne werfen, um draufzustehen, bis schließlich fünf Blätter geschafft waren.
Die Kids waren so begeistert, dass sie verschiedene Disziplinen mit großer Begeisterung, teils mehrfach, wiederholten. Hierzu zählte vor allem gemeinsames
Wettrennen. Beim Staffellauf wurden die Kids so in zwei Gruppen aufgeteilt, dass beide etwa gleich stark waren. Als „Tier-Experte“ waren nach den Anfangsbuchstaben Tiere zu erraten. Dosenwerfen erfolgte mit einem Tennisball und Zielschießen mit der Wasserpistole auf Wasserbecher. Beim Olympischen Feuer, das man sich dachte, wurden Tennisbälle symbolisch in einen Korb in das „Feuer“ geworfen. Beim Zwergenlauf war immer ein Fuß vor den anderen zu setzen. Jeweils zwei Kids mussten sich gegenseitig einen Luftballon an den Bauch pressen und so laufen, ohne ihn zu berühren. Hockey wurde mit einem Tennisball und Plastikflaschen gespielt. Beim Erdnuss-Tennis mussten mit einer Fliegenklatsche Erdnusskerne in einen Korb getroffen werden.
"Dabei sein ist alles", lautete die Devise der Mitwirkenden. Schließlich erhielten alle als Belohnung Süßigkeiten. Preise gab es für die vier besten. Erste wurde Alessia Wellner, die einen Zehn-Euro-Gutschein für ein Buch erhielt. Gleichgut auf dem zweiten und dritten Platz landeten Leni Hofsäß und Lilly Grothmann, das ihnen jeweils einen Tennisball und eine Frisbee-Scheibe bescherte. Frisbee-Werfen gehörte ebenfalls zum Programm. Robin Sack bekam auf Rang vier einen Ten-nisball.
Zur Stärkung spendete die CDU Neulingen in den Pausen an die Teilnehmer/innen gesundes Obst und erfrischende Getränke, worunter der Neulinger Apfelsaft besonders beliebt war. So gingen die drei Stunden Programm für die Kids viel zu schnell vorbei.